18.04.2017 von Benjamin Kircher

Amazon Business – Die B2B Plattform für Onlinehändler

Der E-Commerce Riese Amazon geht mit dem eigenen B2B-Marktplatz „Amazon Business“ auf dem deutschen Markt seit Dezember 2016 auch Geschäftskunden an, um den Online-Absatz in der B2B Branche anzukurbeln.

Amazon Business Menü

Das Unternehmen möchte mit diesem Service in erster Linie den im Vergleich zum B2C-Markt weitaus größeren B2B-Markt angreifen und Händlern eine Reihe von Möglichkeiten bieten, die exklusiv auf Geschäftskunden ausgerichtet sind. Amazon Business-Verkäufer haben Zugang zu sämtlichen Amazon-Kunden und die Möglichkeit, Umsätze zusätzlich durch neue B2B-Kunden zu steigern. Was sich genau hinter diesem Dienst verbirgt und welche Vorteile dieser für Händler und potentielle Käufer mit sich bringt, erfahren Sie bei uns.

Was ist Amazon Business?

Amazon Business ist ein neuer Marktplatz für gewerbliche Kunden auf Amazon.de. Unternehmen jeder Größe können sich kostenlos für diesen Service registrieren, um Zeit und Geld beim gewerblichen Einkauf zu sparen. Der Konzern will mit einem Rundum-Angebot von mehr als 100 Millionen Produkten auf einer einzigen Plattform punkten und stellt dabei den Geschäftskunden eine Vielzahl an Funktionen zur Verfügung. Egal ob für Labore, Restaurants, Handwerker oder Büros – für jeden ist etwas dabei.

Wie meldet man sich an?

Sie können sich ganz einfach in nur 3 Schritten anmelden:

  1. Geben Sie in Ihrem Amazon-Konto entweder an, dass Sie das Konto für Unternehmenszwecke nutzen oder erstellen Sie einfach ein neues Konto.
  2. Fügen Sie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hinzu, damit diese später auch auf den Rechnungen ausgegeben wird.
  3. Geben Sie zum Schluss noch sämtliche Kontaktinformationen ein.

Sobald Sie die Bestätigung für die Verifizierung erhalten, sind Sie Amazon Business-Kunde in Deutschland.

 

Alle Vorteile von Amazon Business auf einen Blick

Optimale Sichtbarkeit: Angebote von qualifizierten Händlern auf Amazon Business werden speziell gekennzeichnet und profitieren dadurch von erhöhter Sichtbarkeit.

Business-Preise und Angebot von Mengenrabatten: Verkäufer haben die Möglichkeit, Geschäftskunden spezielle Preise sowie Mengenrabatte und weitere Ermäßigungen anzubieten. Dabei werden die Netto-Preise europaweit für Geschäftskunden automatisch angezeigt. Angebote können zudem individuell für Geschäftskunden erstellt werden.

Rechnungsstellung: Reduzierter Aufwand für die manuelle Rechnungsstellung. Rechnungen inkl. ausgewiesener Umsatzsteuer werden automatisch generiert. Zusätzlich erhöhte Verkaufschancen durch den Kauf auf Rechnung – eine der wichtigsten Zahlungsmethoden für Geschäftskunden.

Genehmigungsprozesse: Unternehmen können Zahlungslimits und Genehmigungsprozesse einrichten, um die volle Kontrolle über alle Ausgaben zu behalten.

Reporting und Beschaffungsanalyse: Kunden behalten mit individuellen Reports den Überblick darüber, was, wann und wie eingekauft wird.

Amazon Business Logo

Fazit

Nach dem Start von Amazon Business im April 2015 in den USA wurden dort bereits im ersten Jahr 400.000 Unternehmen bedient und rund eine Milliarde Umsatz erwirtschaftet. In Deutschland sind es nach vier Monaten schon 50.000 belieferte Geschäftskunden und über 100.000 Händler. Darüber hinaus ist dieser Dienst nun auch seit April 2017 in Großbritannien verfügbar. Damit scheint Amazon dem Wettbewerb mal wieder einen Schritt voraus zu sein und sichert sich wohl möglich erneut die Vorherrschaft in einem Segment, dem bislang viel zu wenig Beachtung geschenkt worden ist. Weitere Informationen finden Sie hier.

« Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag »

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Klaus |

Wie sieht die Bilanz von Amazon B2B nach knapp einem Jahr aus?
Welche Vor- und Nachteile hat das Angebot bis jetzt gezeigt.
Lohnt sich die Erweiterung eines konventionellen Accounts, als Händler, auch auf den B2B-Bereich?

Antwort von Benjamin Kircher

Lieber Klaus, 

eine sehr spannende Frage! Ich würde Ihnen raten, sich mit unseren Experten in Verbindung zu setzen. Diese verfügen über langjährige Erfahrung im E-Commerce Markt und können Ihnen sicherlich weiterhelfen.

Beste Grüße,

Benjamin Kircher und das Channel Pilot Solutions Team.

ChannelPilot auf Facebook

ChannelPilot auf Twitter

ChannelPilot auf Xing

Newsletter

Neue Kanäle, neue Funktionen, neue Aktionen, neues aus der Branche – bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich an.

Channelpilot Demo

Für Demo registrieren